Linke Geschichte

Revolution als Realpolitik

(UVK-Verlag) Florian Wilde:  Revolution als Realpolitik. Ernst Meyer (1887–1930) – Biographie eines KPD-Vorsitzenden, 29,00 €, 1. Auflage, Konstanz 2018, 452 Seiten. Ernst Meyer war ein führender Akteur der Kommunistischen Partei Deutschlands in der Weimarer Republik. Schüler Rosa…

Weiterlesen

Warum Ernst Meyer?

(junge Welt) Revolutionäre Realpolitik. Der Kommunist Ernst Meyer ist weitgehend vergessen. 1929 endgültig an den Rand gedrängt, betrieb der zeitweilige Vorsitzende der KPD eine Politik im Geiste seiner Lehrerin Rosa Luxemburg. Von Florian Wilde.  Freund…


Der unbekannte Vorsitzende

(neues deutschland) Der unbekannte Vorsitzende. Realpolitischer Revolutionär: der KPD-Funktionär Ernst Meyer. Von Florian Wilde. Ernst Meyer ist zu Unrecht weitgehend in Vergessenheit geraten. Denn er war einer der herausragenden Akteure auf dem linken Flügel der…


Von der Kneipenrunde zur KPD

(marx21) VON DER KNEIPENRUNDE ZUR KOMMUNISTISCHEN PARTEI. Ein Netzwerk von linken Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten organisiert den Widerstand gegen den Ersten Weltkrieg. Eine tragende Rolle in der Untergrundarbeit spielt dabei der junge Ernst Meyer. Von Florian…


Ernst Meyer and the United Front

(Lawrence&Wishart) Florian Wilde: Building a Mass Party: Ernst Meyer and the United Front Policy 1921-1922,   In: Ralf Hoffrogge and Norman LaPorte, ‘Weimar Communism as Mass Movement, London 2017, p. 66-86.   Online leider nicht zugänglich….


80 Jahre Putsch und Revolution in Spanien

(marx21) Hammer und Sichel auf jeder Wand. / »No Pasarán«: Als im Sommer 1936 reaktionäre Militärs um General Franco putschen, erheben sich die spanischen Arbeiterinnen und Arbeiter. Doch dann wird ihre Revolution aus den eigenen…


Historical Materialism

The Old is Dying and the New Cannot Be Born: States, Strategies, Socialisms Bericht von der 12. Konferenz von „Historical Materialism “ (London, 5.-8. November 2015). Von Ralf Hoffrogge und Florian Wilde. (Twelfth Annual Historical…


Trotzki für das 21. Jahrhundert

(marx21) Vor 75 Jahren wurde Leo Trotzki ermordet. Die Linke des 21. Jahrhunderts kann viel von der Auseinandersetzung mit seinen Ideen lernen, meint Florian Wilde /  Am 20. August 1940 zertrümmerte ein Eispickel, geschwungen durch…


Nein zum Krieg ist und bleibt die wichtigste Lehre

Der Beginn des Ersten Weltkrieges leitete die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts ein. In ihm entfesselten sich mit aller Gewalt die Destruktionspotenziale des Kapitalismus. Der Erste Weltkrieg resultierte aus den imperialistischen Rivalitäten der europäischen Großmächte, wobei…